ÖKOPROFIT Beste Maßnahme 2016

Unsere klimapositive Betriebsführung wurde zur besten ÖKOPROFIT® Maßnahme gewählt

Im Rahmen des 7. ÖKOPROFIT® Hannover Workshops, haben alle Teilnehmer der Einsteigerrunde 2015/2016, die beste Maßnahme ihres betrieblichen Umweltprogramms vorgestellt. Die klimapositive Betriebsführung unseres Naturisten Camps am Sonnensee, durch Überkompensation der Co2-Emissionen, wurde aus den Reihen der teilnehmenden Betriebe und den Mitgliedern der Lenkungsgruppe zur besten Maßnahme gewählt.

Überkompensation verbliebener CO2- Emissionen durch Wiederaufforstung

Die von Viabono für das Jahr 2015 errechneten CO2-Emissionen unseres „Naturisten FamilienSport- und NaturCamps“ in Höhe von 50 Tonnen, haben wir – zuzüglich fünf weiterer Tonnen – durch Anpflanzung von insgesamt mehr als 400 Bäumen kompensiert. Die wiederaufgeforstete Fläche entspricht mit über 4.000 m² ungefähr der Größe eines Fußballfeldes.

CO2-Fußabdruck von Viabono

Viabono hat zur Erstellung des CO2-Fußabdrucks alle Verbrauchswerte für die Geländebewirtschaftung wie Kraftstoff, Flüssiggas, Frischwasser, Handtuch- und Toilettenpapier, Reinigungsmittel und Strom ausgewertet. Die langjährigen Anstrengungen, unseren Betrieb am Sonnensee immer klimaverträglicher zu gestalten, haben sich deutlich im Ergebnis widergespiegelt: Die CO2-Emissionen konnten im Vergleich zu 2010 um rund 50 Prozent gesenkt werden!

Bester CO2-Fußabdruck im Bundesvergleich

Wir sind mit unserem Naturisten Camp von Viabono auf Grund der geringen CO2-Emissionen als bundesweiter Spitzenreiter innerhalb der besten Klimaeffizienzklasse A eingestuft worden.

Biodiversität und Wiederaufforstung

Durch die Ansiedlung neuer Bienenvölker und die Pflanzung von über 30 Streuobstbäumen haben wir auch die Biodiversität im Blick. Diese Aktivitäten tragen jedoch nicht direkt oder nicht genug zum Ausgleich der verbliebenen 50 Tonnen CO2 bei. Deshalb haben wir den Ausgleich über ein Wiederaufforstungsprojekt geleistet, das nach internationalem Gold-Standard zertifiziert ist und auf Grund seines sozialen und ökologischen Nutzens nach Plan Vivo validiert wurde: Kleinbauern aus Bolivien, die sich zu einer Bauernkooperative zusammengeschlossen haben, forsten dort durch Rinderzucht degradierte Weideflächen auf. Gut 400 Bäume wurden im Jahr 2015 für uns gepflanzt.


Weitere Informationen:

Pressemitteilung von Viabono – beste Maßnahme ÖKOPROFIT® 2015/2016

Weitere Informationen zu ArBolivia

PlanVivo_Zertifikat


Was ist Ökoprofit

ÖKOPROFIT ist ein Kooperationsprojekt zwischen den teilnehmenden Betrieben, den Kommunen, der Landeshauptstadt Hannover und der Region Hannover. ÖKOPROFIT® steht für ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte UmweltTechnik und hat sich inzwischen weltweit einen Namen gemacht. Im Rahmen der lokalen Agenda 21 wurde es im Jahre 1999 in der Stadt Hannover eingeführt.

Wie funktioniert Ökoprofit?

1. Durchführung gemeinsamer Workshops

Über ein Jahr werden in neun Workshops alle umweltrelevanten Themen bearbeitet, die für die Betriebe interessant sind. Die Workshops finden direkt bei den beteiligten Unternehmen statt, so dass ein konkreter Erfahrungsaustausch vor Ort, auch über die umweltrelevanten Gesichtspunkte hinaus, erfolgen kann.

2. Individuelle Beratung des jeweiligen Betriebs

Das Kernstück von ÖKOPROFIT bildet die individuelle Beratung vor Ort. Bei vier halbtägigen Terminen wird den teilnehmenden Betrieben von den IngenieurInnen individuell aufgezeigt, in welchen Bereichen Möglichkeiten für Verbesserungen hinsichtlich Rechtssicherheit, Umweltentlastung und Kostensenkung bestehen. Das betriebliche Umweltprogramm wird betrachtet und mögliche Optimierungen werden analysiert.

3. Auszeichnung zum ÖKOPROFIT-Hannover Betrieb

Hat ein Betrieb die Kommissionsprüfung bestanden und erfolgreich an ÖKOPROFIT teilgenommen, so erhält er die Auszeichnung als „ÖKOPROFIT-Betrieb Hannover“. Die Verleihung der Auszeichnung wird im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Januar 2017 durchgeführt. Zusätzlich wird eine Broschüre mit allen ausgezeichneten Betrieben erstellt.